Sentenzen

Zitate und Gedanken aus der Welt des Rechts

Vielleicht kam die Menschheit als sie noch in Höhlen lebte ohne Juristen aus. Ich vermute allerdings, dass es damals schon so etwas wie Richter oder Schlichter gab.

Jedenfalls begann irgendwann die Zivilisation. Wir wissen nicht genau, wann das war, aber wir wissen, wer es war, denn:

Derjenige, welcher dem Feinde statt des Pfeiles ein Schimpfwort entgegenschleuderte, war der Begründer der Zivilisation.

unbekannter Autor

Mit der Zivilisation begann der Mensch, Recht zu schaffen und irgendwann auch niederzuschreiben. Spätestens mit der Erfindung der Schrift entwickelte sich auch der Beruf des Juristen.

Man kann über Juristen vielerlei denken, aber eines lässt sich nicht bestreiten: Sie sind Meister des Wortes!

Das Wort ist die Zelle, aus der Gesetze entstehen, es zu analysieren, zu deuten, zu spalten und bisweilen auch zu verdrehen, ist ureigenste Aufgabe der Juristen. Dabei wurden immer mal wieder auch Geistesblitze zu Papier gebracht, die es wert sind, erhalten zu werden.

Einige davon möchte ich auf den nachfolgenden Seiten sammeln.