Zitate von Justizmitarbeitern

Auskunft

RA: Ich muss zum Sitzungssaal 12.
Auskunftstheke: Rechter Gang, dann links.
Saal 12 – Aushang: Die Sitzung ist verlegt nach Saal 7.
RA: Ich muss zum Sitzungssaal 7.
Auskunftstheke: Linker Gang, dann rechts.
RA: Warum haben Sie mir denn nicht gesagt, dass die Sitzung verlegt ist?
Auskunftstheke: Sie hatten nach dem Saal gefragt, nicht nach der Sitzung.

Belesen

Angeklagter (aus Haft vorgeführt): Ich habe gehört, in der Zelle, in der ich hier unten war (LG Bad Kreuznach) hätte ein Anwalt seinen Mandanten mit dem Messer erstochen.
Verteidigerin: Das ist ja entsetzlich!
Wachtmeister: Das ist bloß eine Handlung aus einem Lokalkrimi.

Datenverarbeitung

Justizia: Ich bräuchte mal Ihre Adresse. Da kam ein Schreiben an Sie zurück.
RA: Oh, ich bin Anfang Juli umgezogen. Aber meine neue Adresse ist in allen Registern erfasst und außerdem habe ich einen Nachsendeauftrag.
Justizia: Das Schreiben kam aber trotzdem zurück.
RA: Offenbar ein Fehler der Post.
Justizia: Also ist die Adresse Mannheimer Str. 12 dann nicht mehr aktuell?
RA: Nr. 12? Das war die vorletzte Kanzlei. Da bin ich vor 7 Jahren weggezogen.

Dienstbeflissenheit

Richterin: Haben wir den Bundeszentralregisterauszug schon verlesen?
Protokollerin: Ja, am letzten Verhandlungstag.
Verteidiger: Kann ich mich gar nicht dran erinnern.
Protokollerin: Doch, ganz sicher. Es steht ja im Protokoll.
Verteidiger: Ich kann mich trotzdem nicht daran erinnern.
Richterin: Am besten verlese ich den Auszug einfach nochmal.
Verteidiger: Ja bitte.
Richterin (blättert): Oh, es ist gar kein Auszug in der Akte.

Elektronischer Rechtsverkehr

Anruf Arbeitsgericht: DIe einstweilige Verfügung, die Sie beantragt haben, wurde erlassen.
RA: Gut. Dann her damit.
ArbG: Sie nehmen am elektronischen Rechtsverkehr teil.
RA: Jawoll.
ArbG: Wir wissen nicht, wie wir das elektronisch übermitteln sollen. Wegen der Anlagen.
RA: Und jetzt?
ArbG: Könnten Sie vielleicht jemanden schicken zum Abholen? So wie früher? ….

Haftprüfung

Richterin: Braucht jemand einen Ausdruck des Protokolls?
Häftling: Ja bitte.
Staatsanwältin: Ich auch.
Richterin: Sie etwa auch Herr Anwalt?
RA: Selbstverständlich.
Richterin: Meinetwegen kann jeder einen Protokollausdruck bekommen, der halbwegs lesen kann.
Wachtmeister: Ich brauche keine Kopie.

Knastbesuch

Knastwärter: Tut mir leid, es dauert alles sehr lange heute.
RA: Kann ich mir vorstellen. Vor Ostern will bestimmt jeder noch schnell einen Knastbesuch machen.
Wärter: Ja, aber das ist normal und nicht unser Problem.
RA: Was ist denn das Problem?
Wärter: Die Zentralverwaltung. Die haben nämlich beschlossen, ausgerechnet heute von 12 bis 15 Uhr ein landesweites Update aufzuspielen. In allen Gefängnissen sind die Computer vom Netz und wir müssen jeden Besuch von Hand verbuchen.

Knastordnung

RA: Kann die Ehefrau beim Besuch ihres Mannes in der JVA auch Geld einzahlen?
JVA: Sie darf ihm exakt 3,60 EUR in bar übergeben.
RA: Warum gerade 3,60 EUR?
JVA: Weil das genau für drei Tafeln Schokolade reicht.

Morgens an der Gerichtspforte

Wachtmeister: Schließt insgesamt 4 Schlösser auf, bevor sich eine Tür öffnet.
RA: Moin. Das ist ja der reinste Hochsicherheitstrakt hier.
Wachtmeister: Wir haben mit soviel schlimmen Anwälten zu tun, da müssen wir uns schützen.

Sicherheitspersonal

Gerichtskantine. 3 Polizisten trinken Kaffee. Einer öffnet ein Fenster.
Kantinenbedienstete: Das Fensteröffnen ist hier verboten.
Polizist: Nur ein bisschen Frühlingsluft.
Kantinenbedienstete: Auch das ist aus Sicherheitsgründen verboten.
Polizist: Aber wir sind doch die Polizei!
Kantinenbedienstete: Ja, aber hier geht es um Sicherheit. Also schließen Sie das Fenster!

Sitzordnung

Allgemeines Stühle- und Tischerücken vor Verhandlungsbeginn durch Verteidiger.
Wachtmeister: Moment, Herr Anwalt, das ist doch meine Aufgabe.
RA: Ich bin eben mal der Justiz behilflich.
Wachtmeister: Der Justiz ist nicht mehr zu helfen.

Sprengstoffspürhund

Wachtmeister: Wo wollen Sie hin?
RA: 2. Stock.
Wachtmeister: Dann bitte diesen Aufzug nehmen und 2 drücken.
RA: Und wenn ich 1 drücke?
Wachtmeister: Der erste Stock ist momentan gesperrt, weil da noch der Sprengstoffhund unterwegs ist.

Unerschrockener Gerichtsvollzieher

Gerichtsvollzieher: Ich habe einen Haftbefehl gegen Sie.
Schuldner: Hä? Wieso?
GV: Sie sind zum Termin für die Abgabe der eidesstattlichen Verischerung nicht erschienen.
Schuldner: Hallooo??? Kennen Sie vielleicht Corona?
GV: Sind Sie etwa der Herr Corona?
Schuldner: Nee.
GV: Dann mitkommen!

Tabu

Richter: So, dann holen Sie mal Ihre Kalender heraus. Wir benötigen einen Fortsetzungstermin. Wie sieht es aus am 28.2.?
Protokollführerin: Schnauft hörbar, ohne den Blick vom Bildschirm zu wenden.
Richter: Oh, ich sehe gerade, das ist Fastnachtsdienstag. Da terminiere ich lieber mal nicht.

Terminvereinbarung

Anruf Geschäftsstelle: Der Termin am 10.12. um 9 müsste verlegt werden. Gehts auch um 11 Uhr?
RA: Um 11 hab ich schon einen anderen Termin, ich könnte ab 13 Uhr wieder.
Gericht: Och nö, solange arbeiten wir in der Vorweihnachtszeit nicht.

Überraschung

RA: Hier reiche ich den Aktenstapel zurück, den Sie mir geschickt hatten.
Justizangestellte: Wow, da ist ja sogar der Aktengurt drum.
RA: So habe ich die Akten bekommen.
Justizangestellte: Sie glauben gar nicht, wie viele Kanzleien den Gurt klauen …

Vorführtermin

RA: Wo ist denn der Sitzungssaal 18 im EG? Es gibt doch nur 8 Sitzungssäle.
Wachtmeister: 18 ist das Vorführzimmer, also der kleine Raum zwischen Saal 7 und Saal 8.
RA: Und wieso dann 18?
Wachtmeister: Na 1 vor der 8.

Schreibe einen Kommentar